Donnerstag, 22. Mai 2014

Weihnachten im Schuhkarton: Information, Inspiration und viele Mitmachmöglichkeiten bei CONNECT



Was wäre „Weihnachten im Schuhkarton“ ohne die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich mit viel Herz und Kraft für die Aktion engagieren? Jeder Schuhkarton, der ein Kind in den Empfängerländern erreicht, ging durch die Hände eines Freiwilligen, hinter jeder Sammelstelle stecken Engagierte, die sich darum kümmern, dass Menschen von der Aktion erfahren und begeistert werden, auch einen Schuhkarton voller Geschenke zu packen.

Diana Molnar, Projektleiterin von “Weihnachten im Schuhkarton”
berichtet über Neuigkeiten zur Geschenkaktion.

Die Möglichkeiten zum Mitmachen sind vielfältig. Um sich darüber zu informieren, wie die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ genau funktioniert und sich mit anderen Begeisterten zu vernetzen, finden in diesem Jahr vier CONNECT-Treffen statt. Erfahrene Ehrenamtliche, aber auch neu Interessierte haben die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen, sich auszutauschen und hautnah zu hören, wie durch die Verteilungen der Geschenke Großes in Bewegung gesetzt wird. Seminar zu verschiedenen Themen runden die Informationstage ab.

Den Auftakt der Veranstaltungsreihe bildete CONNECT SÜD am vergangen Samstag in Schwäbisch Hall. Ein Highlight waren die Ausführungen von Aleksander Blazowski, internationaler Verteilkoordinator, der von den Auswirkungen von „Weihnachten im Schuhkarton“ in Osteuropa und die Zusammenarbeit mit den Kirchengemeinden vor Ort erzählte. Anhand von Erfahrungsberichten einiger Verteilpartner verdeutlichte er, wie durch die Aktion neue Beziehungen entstehen und langfristige Veränderungen bewirkt werden. In verschiedenen Seminaren erhielten die Ehrenamtlichen beispielsweise Tipps zum Thema Öffentlichkeitsarbeit und Mitarbeitergewinnung. Mehr als 70 Gäste waren dabei – und sie waren begeistert. Ein Teilnehmer berichtete: „Mir hat die freundliche Atmosphäre gut gefallen.“ Ein anderer: „Danke für die ansteckende Motivation!“

Sie können noch an einem von drei weiteren Terminen von „Connect“ teilnehmen:
CONNECT WEST  am Samstag, 24. Mai 2014, 10 bis 17 Uhr in Düsseldorf
CONNECT NORD am Samstag, 28. Juni 2014,10 bis 17 Uhr in Hannover
CONNECT OST am Samstag, 13. September 2014, 10 bis 17 Uhr in Leipzig
Die Teilnahme ist kostenlos. Die genauen Veranstaltungsorte, weitere Informationen zu den Treffen und die Möglichkeit, sich anzumelden, finden Sie hier.
Information und Inspiration für die Gäste
Übrigens bieten wir für alle Interessierten, die wissen möchten, was eine Sammelstelle macht und wie sie funktioniert, spezielle Einsteigerkurse an. Herzlich willkommen auch zu diesen kostenlosen Informationsveranstaltungen!

Mittwoch, 14. Mai 2014

Neuigkeiten aus der Ukraine

Über 400.000 Geschenkpakete wurden in der vergangenen Saison von "Weihnachten im Schuhkarton" in der Ukraine verteilt, davon rund 37.000 Päckchen aus Deutschland. Der derzeitige Konflikt macht auch den Verteilpartnern Sorgen. Sie befürchten, dass noch mehr Menschen in den Auseinandersetzungen verletzt werden oder sterben, heißt es in Berichten der Verantwortlichen. Trotzdem liefen die Planungen für das Nachfolgeprogramm der Geschenkaktion, dem Kursangebot "Die größte Reise", normal. Viele Kinder, die zu Weihnachten ein Geschenkpaket erhalten haben, bekommen die Möglichkeit an Sommercamps teilzunehmen. Dort erfahren sie noch mehr über den Hintergrund der Weihnachtsgeschichte und welche Bedeutung "das größte Geschenk" - die Geburt von Jesus Christus - für ihr Leben hat. Angesichts der schwierigen Lage seien viele Menschen offen, mehr darüber zu hören, heißt es aus dem Team. Auch die unterschiedlichen christlichen Gemeinden und Konfessionen rückten zusammen. Zudem ermutigen sie zum Gebet: So hoffen sie, dass es bis zu den Wahlen am 25. Mai nicht zu weiteren Provokationen kommt. "Bitte betet auch dafür, dass 'Die größte Reise' und die Camps wie geplant stattfinden können."
 

Mittwoch, 7. Mai 2014

Erfüllung von Herzenswünschen in der Slowakei

Freude in der Slowakei (Foto: David Vogt)
Vor der Schuhkarton-Verteilung hat das Team in Prešov in der Slowakei auf jeden Karton den Namen eines Kindes geschrieben und gebetet, dass jedes Kind ein passendes Geschenk bekommen möge. Obwohl sie weder wussten was sich in den Schuhkartons befand, noch die Herzenswünsche der Kinder kannten, wusste Gott es und hatte alles vorbereitet.

Die 10-jährige Janka  kam mit Tränen in den Augen zu den Mitarbeitern und berichtete, dass es ihr Traum sei, einmal Delfin-Trainerin zu werden. In ihrem Schuhkarton war ein Plüsch-Delfin in ihrer Lieblingsfarbe. Sie konnte ihr Glück kaum fassen.

Zwei andere Mädchen, Klaudia und Lucia, verkleiden sich sehr gerne. Sie kamen gemeinsam mit ihrer Mutter zur Schuhkarton-Verteilung. Die Mutter fing an zu weinen und fragte die Helfer, woher sie wussten was ihre Mädchen wollen. Ihre Schuhkartons waren voller Kleidung. Genau das richtige für die Schwestern!

Ein Sinti und Roma Junge saß nach der Verteilung mit seinem Schuhkarton da und weinte. Als die Mitarbeiter ihn fragten, warum er weine, sagte er, dass er noch nie in seinem Leben so viele Geschenke bekommen hätte.

Momente des Glücks – „Weihnachten im Schuhkarton“